Wenn Sie den Newsletter nicht oder nicht vollständig sehen, klicken Sie bitte hier
Facebook BMAS https://www.instagram.com/bmas_bund/ https://twitter.com/bmas_bund öffnet den YouTube-Kanal des BMAS.
Aktuelle Informationen
Ingenieur auf einer winterlichen Baustelle.
Ingenieur auf einer winterlichen Baustelle.
Liebe Leserin, lieber Leser,
unser Arbeitsmarkt ist auch im November in guter Verfassung. Im Vergleich zum Vormonat ist die Arbeitslosigkeit um 24.000 Personen auf 2.180.000 zurückgegangen. Das ist der niedrigste Stand seit der Wiedervereinigung.

Seit dem 23. November 2019 gilt das Paketboten-Schutz-Gesetz. Ziel ist, die Nachunternehmerhaftung auf die Paketbranche auszuweiten. Die Neuregelung soll künftig die korrekte Zahlung der Sozialversicherungsbeiträge sicherstellen.

Diese und weitere Themen finden Sie in unserem heutigen Newsletter.

Viel Spaß beim Lesen.
Ihre Internet-Redaktion
Arbeitsmarktzahlen
Ein Arbeiter bei der Maschinenfertigung.
Bundesarbeitsminister Hubertus Heil kommentiert die Arbeitsmarktzahlen für November 2019: "Beschäftigung wächst - Langzeitarbeitslosigkeit geht zurück"
Mehr erfahren
Arbeitsrecht
Hubertus Heil trägt mit einem DHL-Boten Pakete aus.
Sozialer Schutz und faire Löhne
Seit dem 23. November 2019 gilt das Paketboten-Schutz-Gesetz. Es soll für fairen Wettbewerb und Beitragsehrlichkeit in der Paketdienstbranche sorgen. Bundesminister Heil begleitete einen DHL Paketboten und bekam einen Eindruck von dessen anstrengender Arbeit.
Meldung jetzt lesen
 
Paragraphenzeichen zwischen Daumen und Zeigefinger.
Neue Gesetze beschlossen
Der Bundesrat hat am Freitag, den 29.11.2019, zwei vom BMAS auf den Weg gebrachten Gesetzen zugestimmt. Das Angehörigen-Entlastungsgesetz bringt finanzielle Entlastung für unterhaltsverpflichtete Angehörige von Pflegebedürftigen. Das Gesetz zur Reform des Sozialen Entschädigungsrechts modernisiert die Rechtsgrundlagen und verbessert die Leistungen für Opfer von Gewalt.
Meldung jetzt lesen
 
Mit dem Paketboten-Schutz-Gesetz sorgen wir für bessere Arbeitsbedingungen in der Paketbranche. Unter dem Text ist eine Illustration eines Pakets.
Erklärfilm zum Paketboten-Schutz-Gesetz
Unser Filmbeitrag erläutert, wie das Paketboten-Schutz-Gesetz für bessere Arbeitsbedingungen in der Paketbranche sorgt.
Video jetzt ansehen
 
Illustration von Pflegern mit Geld- und Like-Emojis. Darüber steht „#PflegeLöhne“.
Erklärfilm zum Pflegelöhneverbesserungsgesetz
Unser Filmbeitrag erläutert, wie das Pflegelöhneverbesserungsgesetz Maßnahmen zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen in der Pflegebranche umsetzt.
Video jetzt ansehen
Arbeitsmarkt
Zukunftswerkstatt #Arbeitswelt2025. Veranstalter: BMAS, Partner: INQA/ddn, DIHK, DGFP, New Work SE.
"Gemeinsam wollen wir die Arbeitswelt 2025 gestalten"
Am 3.12.2019 startete ein neues Dialogformat mit der Zukunftswerkstatt #Arbeitswelt2025 in Erfurt. Über 500 Gäste kamen zusammen, um ihre Fragen, Ideen, Erfahrungen und Expertisen einzubringen, sich auszutauschen und zu vernetzen.
Pressemitteilung jetzt lesen
 
Ingenieure, die im Werk eine CNC-Maschine programmieren.
"Ostdeutsche Beschäftigte gezielt im Wandel unterstützen"
Mit dem Förderprogramm im Rahmen des Europäischen Sozialfonds (ESF) zur Schaffung der Zukunftszentren legt das BMAS den Fokus darauf, innovative Konzepte zur Weiterbildung im Betrieb zu entwickeln und zu erproben.
Pressemitteilung jetzt lesen
 
Gruppenbild der INQA-Audit Teilnehmer.
"Attraktive Arbeitsbedingungen sind ein Aushängeschild für Arbeitgeber"
Bundesarbeitsminister Hubertus Heil hat gemeinsam mit dem Geschäftsführer der Demografieagentur für die Wirtschaft, Lutz Stratmann, 16 Unternehmen, Verwaltungen und Verbände für ihre guten Arbeitsbedingungen ausgezeichnet.
Pressemitteilung jetzt lesen
 
Hubertus Heil bei seiner Rede.
"Arbeit von morgen sichern"
Rede des Bundesministers für Arbeit und Soziales, Hubertus Heil, am 29.11.2019 im Bundestag anlässlich der Haushaltsberatungen zum Bundeshaushalt 2020.
Rede/Statement jetzt lesen
Internationales
Parlamentarische Staatssekretärin Kramme empfängt Delegation aus Tunesien.
Parlamentarische Staatssekretärin Kramme empfängt Delegation aus Tunesien
Im Mittelpunkt des Gesprächs stand der Austausch zum deutschen System der Arbeitsförderung.
Meldung jetzt lesen
 
Staatssekretärin Kerstin Griese und Lisa Jaspers.
"Bei Lieferketten brauchen wir einheitliche Regeln in Europa"
Die Parlamentarische Staatssekretärin Kerstin Griese hat im Bundesarbeitsministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) eine Petition der Berliner Unternehmerin Lisa Jaspers entgegengenommen.
Meldung jetzt lesen
 
Rückenansicht von Teilnehmern in einem Seminarraum.
Information zur Teilnahme von Unionsbürgern an den Integrationskursen des Bundes
Unionsbürger können nach § 44 Abs. 4 Aufenthaltsgesetz (AufenthG) auf Antrag zur Teilnahme an den Integrationskursen des Bundes vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) zugelassen werden.
Meldung jetzt lesen
 
Staatssekretär Dr. Rolf Schmachtenberg mit der griechischen Vizeministerin Michailidou.
Staatssekretär Dr. Rolf Schmachtenberg empfängt griechische Vizeministerin im BMAS
Staatssekretär Dr. Rolf Schmachtenberg hat die griechische Vizeministerin für Wohlfahrt und Soziale Solidarität, Domna Michailidou, im Bundesministerium für Arbeit und Soziales empfangen.
Meldung jetzt lesen
 
Staatssekretär Dr. Rolf Schmachtenberg mit seiner finnischen Amtskollegin Pilvi Torsti.
Staatssekretär Dr. Schmachtenberg empfängt Amtskollegin aus Finnland
Staatssekretär Dr. Schmachtenberg hat am 14. November 2019 seine Amtskollegin Pilvi Torsti aus dem finnischen Arbeitsministerium im Bundesministerium für Arbeit und Soziales empfangen.
Meldung jetzt lesen
Arbeitsschutz
Vertreter Deutschlands erhalten die Abkommensurkunde.
Deutschland tritt der "Roadmap on Carcinogens" bei
Um die Anzahl arbeitsbedingter Krebserkrankungen zu reduzieren, wurde 2016 in Amsterdam die "Roadmap on Carcinogens" ins Leben gerufen.
Meldung jetzt lesen
Publikationen
Titelblatt der Publikation.
Kurzexpertise: Kriterien für eine Zustellförderung von Printprodukten basierend auf einem internationalen Vergleich
Gegenstand dieser Kurzexpertise ist es, ein verlässliches Bild über die Systeme der Förderung der Zustellung (und Produktion) von Printmedien in drei ausgewählten europäischen Ländern – Frankreich, Dänemark und Schweden - zu erhalten und hieraus Schlussfolgerungen für die Ausgestaltung einer möglichen Zustellförderung in Deutschland zu ziehen. Hierbei ist zu beachten, dass im internationalen Vergleich die Förderung von Tages- und Wochenzeitungen im Vordergrund steht.
Publikation jetzt anschauen
© Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS)
Kontakt Impressum
RSS Newsletter abbestellen
Bitte beachten Sie: Dies ist eine automatisch versendete Nachricht. Bitte antworten Sie nicht auf diese E-Mail, da die Adresse nur zur Versendung von E-Mails eingerichtet wurde.