Wenn Sie den Newsletter nicht oder nicht vollständig sehen, klicken Sie bitte hier
Facebook BMAS https://www.instagram.com/bmas_bund/ https://twitter.com/bmas_bund öffnet den YouTube-Kanal des BMAS.
Aktuelle Informationen
Das Bundeskabinett hat am 19. Februar 2020 den Entwurf eines Gesetzes zur Einführung der Grundrente beschlossen.
Das Bundeskabinett hat am 19. Februar 2020 den Entwurf eines Gesetzes zur Einführung der Grundrente beschlossen.
Liebe Leserin, lieber Leser,
die Grundrente kommt! Das Bundeskabinett hat den Gesetzentwurf am 19.02.2020 beschlossen. 1,3 Millionen Rentnerinnen und Rentner, die ein Leben lang gearbeitet, Kinder erzogen oder Angehörige gepflegt haben, erhalten künftig mit der Grundrente eine spürbar höhere Altersrente. Die Grundrente soll zum 1.&xnbsp;Januar&xnbsp;2021 eingeführt werden.

Weitere Themen in diesem Newsletter sind die vom Bundeskabinett verabschiedete Neuregelung der EU-Entsenderichtlinie und die neu eröffnete Zentrale Servicestelle Berufsanerkennung für ausländische Fachkräfte.

Zudem finden Sie Impressionen vom Besuch des Ministers in Ludwigshafen, wo er im Rahmen der Dialogtour "Hin.Gehört" zu Gast war.

Ihre Internet-Redaktion
Die Grundrente kommt
Deine Rente - Prost Alter - Lebensleistung verdient Anerkennung. Wir gehen an, was alle angeht. Die Grundrente kommt.
Das Bundeskabinett hat am 19.2.2020 den Entwurf eines Gesetzes zur Einführung der Grundrente für langjährige Versicherte in der gesetzlichen Rentenversicherung mit unterdurchschnittlichem Einkommen und für weitere Maßnahmen zur Erhöhung der Alterseinkommen beschlossen.
Mehr erfahren
Rente
Statement von Hubertus Heil, Bundesminister für Arbeit und Soziales, zur Einführung der Grundrente.
Die Grundrente kommt
Statement von Hubertus Heil, Bundesminister für Arbeit und Soziales, zur Einführung der Grundrente.
Video jetzt ansehen
Arbeitsmarkt
Handschlag auf einer Baustelle
Mehr Schutz für entsandte Beschäftigte
Das Bundeskabinett hat am 12. Februar 2020 den Entwurf eines Gesetzes zur Umsetzung der Richtlinie über die Entsendung von Arbeitnehmern im Rahmen der Erbringung von Dienstleistungen beschlossen. Damit wird das Prinzip „Gleicher Lohn für gleiche Arbeit am gleichen Ort“ gefördert.
Pressemitteilung jetzt lesen
 
Bundesminister Heil und Karliczek beim Besuch der neuen Beratungsstelle
Beratung für Berufsanerkennung ausländischer Fachkräfte wird verbessert
Am Montag, dem 17. Februar, eröffnen Bundesbildungsministerin Anja Karliczek, Bundesarbeitsminister Hubertus Heil und BA-Vorstandsmitglied Daniel Terzenbach in Bonn die neue Zentrale Servicestelle Berufsanerkennung (ZSBA).
Meldung jetzt lesen
 
Eien Frau und ein Mann begrüßen sich in einer Werkstatt mit einem Händedruck.
Jobcenter schafft Chancen und Perspektiven auf dem Arbeitsmarkt
Jobcenter nutzen die neuen Instrumente des Teilhabechancengesetzes. Menschen, die lange Zeit arbeits- und beschäftigungslos waren, können dadurch einen Platz im Arbeitsleben finden und Existenzen neu aufbauen.
Video jetzt ansehen
 
Eine Frau hält zwei Mikrofone, ein Diktiergerät, Notizblock und Stift in der Hand.
"Die Arbeit muss zum Leben passen, nicht umgekehrt"
Interview von Hubertus Heil, Bundesminister für Arbeit und Soziales, mit der Rhein-Neckar-Zeitung (RNZ).
Interview jetzt lesen
Dialogtour Hin.Gehört.
Hubertus Heil spricht im Plenum der Veranstaltung "Hin Gehört".
Hin.Gehört in Ludwigshafen
Im Video berichtet Bundesminister Hubertus Heil sowie Teilnehmende über die Veranstaltung in Ludwigshafen.
Video jetzt ansehen
 
Hubertus Heil spricht über die Veranstaltung "Hin Gehört".
Hubertus Heil in Ludwigshafen
Im Video berichtet Bundesminister Hubertus Heil über seinen Austausch mit Bürgerinnen und Bürgern in Ludwigshafen und darüber, was der Strukturwandel auf dem deutschen Arbeitsmarkt für die Beschäftigten bedeutet.
Video jetzt ansehen
Sozialpolitikforschung
Frau mit Stift an einem Dokument.
Neue Förderbekanntmachungen veröffentlicht
Im Zuge der BMAS-Forschungsförderstrategie soll im FIS-Netzwerk ein sozialpolitisches Zentrum etabliert werden, welches das bestehende Netzwerk stärken und die Präsenz sozialpolitischer Fragen in Forschung und Lehre weiter steigern soll.
Meldung jetzt lesen
© Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS)
Kontakt Impressum
RSS Newsletter abbestellen
Bitte beachten Sie: Dies ist eine automatisch versendete Nachricht. Bitte antworten Sie nicht auf diese E-Mail, da die Adresse nur zur Versendung von E-Mails eingerichtet wurde.